Stein auf Stein, Stein auf Stein

Baustellenidylle
Außenmauerwerk, 1. Reihe

Außenmauerwerk, 1. Reihe

… das Häuschen wird bald fertig sein.
Wer hat’s Kinderlied erkannt? Gut, so schnell wird’s dann vermutlich nicht fertig sein, Fakt ist: es geht voran.

Die Außenmauern werden kontinuierlich hochgezogen. So langsam kann man es sich auch vorstellen, wenn man „drin“ steht. In dieser Woche nutzte ich einen obligatorischen Besuch am späten Nachmittag und setzte mich in die zukünftige Terrassentür. Die Sonne wärmte, die Vögel zwitscherten und der Wind säuselte leicht um die Nase – es war anders. Es war ruhig, idyllisch (trotz des riesigen Erdhügels im Blickfeld und trotz der Baustellenidylle). Nicht, dass ich an unserem Vorhaben zweifeln würde, dieser Moment hat mich allerdings nochmals bestätigt, dass wir die richtige Entscheidung getroffen haben. Ein sehr schwer zu beschreibendes Gefühl.

EG-Ausmaße sind zu erkennen

EG-Ausmaße sind zu erkennen

Während die Außenwände nun wachsen, nutzten wir die Zeit und planten noch einmal um. Ich fragte mich bisher häufig „Warum sind die Leute nicht irgendwie mit dem Grundriss mal fertig? Was kann man denn da noch alles umplanen?“ Tja, im Prinzip kann man ziemlich viel umplanen. Wobei es in unserem Fall weniger ein Umplanen, als vielmehr ein Verfeinern ist. So werden jetzt ein paar Fenster etwas größer und die Eingangstür wurde leicht verrückt.

Und nun mache ich mich an die Hausaufgaben bzgl. Rohbau, Fensterbau, Zimmerer und Dachdecker.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.