Rohre und Schotter kann man nicht genug haben

Es ist Frühling - die Rohre sprießen.

Und wieder geht eine Woche dem Ende zu. Die Frostschürze war bereits in der vergangenen Woche fertig gestellt und in dieser Woche folgten die letzten Schalungssteine. Ich hatte mir Gedanken zu den erforderlichen Rohren gemacht. Das führte zur Neuordnung des Bades. Nach diesem Plan sind die Rohre dann auch verlegt worden – maßgenau, da kannste echt nicht meckern. Bei den vielen Bauplätzen in unserem Gebiet habe ich immer mal die Rohre durchgezählt und dachte mir „Hm… wofür braucht man bitte 11 Rohre?“. Nun, wofür man 11 Rohre braucht kann nach wie vor nicht sagen, aber ich kann sagen, wofür man 15 Rohre benötigt 🙂 . Die zukünftige Garage bekam ihren Granitschotter, das Haus selbst muss noch ein klein wenig aufgefüllt und schlussendlich verdichtet werden. Ja, so wie es aussieht, könnte die Bodenplatte in der kommenden Woche tatsächlich etwas werden – vorausgesetzt die georderten 3,6 t Stahl kommen rechtzeitig. 3,6 t… 3.600 kg… ich kann es immer noch nicht so richtig glauben. Die kommende Woche wird wieder spannend.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.