The best gift ever – und ich hab’s gleich probieren können

Schaut man aus dem Fenster, so glaubt man kaum, dass Winter ist. Zugegebener Maßen, es ist kalt, vielleicht sogar sehr kalt. Das wichtigste ist: es ist trocken.
Die Weihnachtsfeiertage sind die Tage, an denen man von einem Esstisch zum nächsten hastet und eigentlich schon vorher weiß, dass man pünktlich zum Jahresbeginn ein paar Gramm zu viel auf der Hüfte hat. Ich denke dies ist eine Initiative der Fitnessindustrie, denn nur dadurch fühlt sich die Mehrheit genötigt den Vorsatz „Mehr Sport treiben“ aufzunehmen und direkt am 01.01. im Studio damit anzufangen. Egal, wir sind jedenfalls nicht von Tisch zu Tisch gezogen, schön war Weihnachten dennoch und bisl Winterspeck kann ja nicht schaden.

Die tiefstehende Sonne kaschiert den Winterspeck perfekt

Die tiefstehende Sonne kaschiert den Winterspeck perfekt

Das beste Weihnachtsgeschenk kam von der herzallerliebsten Frau. Es ist grandios, ja sogar atemberaubend. Damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet. Sie hat mich schlichtweg umgehauen als Sie mir sagte „… ich schenke dir Zeit zum Rad fahren…“ BAMM! Da fiel die Kinnlade erst einmal herunter – sie hat mich erwischt. Mir ist bewusst, dass für sie eine ganze Menge Aufwand und Zurückstecken dranhängt – hier werde ich wohl mein Zeitmanagement noch einmal überdenken… oder vielleicht überhaupt einführen müssen.

Zwischenstand Winterpokal

Zwischenstand Winterpokal

Die nahezu frühlingshaften Temperaturen habe ich direkt nutzen können, um draußen zu fahren. Die Rapha500 hatte ich einmal so kühn im Beisein des Winterpokal-Teams fallen lassen. Obwohl es „nur“ 500km bei vergleichsweise günstigen Witterungsbedingungen sind und das auf 7 (danke @thinkslowly) 8 Tage verteilt, hielt ich das eher für einen meiner Streiche. Ja, und so war es dann auch 🙂 . Allerdings bin ich überrascht, immerhin auf 219km und 8h 45min gekommen zu sein. Diese münden doch tatsächlich in 34 Winterpokal-Punkten, so dass ich wieder Anschluss gefunden habe.

Sonne? Ist denn schon Frühling?

Sonne? Ist denn schon Frühling?

Dunkle Wolken ziehen auf, halten aber dicht.

Dunkle Wolken ziehen auf, halten aber dicht.

Trockener verkehrsarmer Asphalt

Trockener verkehrsarmer Asphalt

Perspektivenwechsel

Perspektivenwechsel

Nun muss ich lediglich dafür sorgen, dass ich nicht alle Kinderkrankheiten aufsammle, denn egal ob Mittelohrentzündung, Nasennebenhöhlenentzündung oder einfach nur ein 2,5 Wochen andauernder Husten… alles ist wie ein fester Tritt in den Allerwertesten.

1 Kommentar

  1. Rob

    Echt ein cooles Geschenk, freut mich für dich 😉

    Leider hätte mir das wenig gebracht, da ich die „Kinderkrankheiten“ wieder 1:1 übernommen habe, wie auch schon im letzten Winter. Nervt auf Dauer ;-(

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.