Soll-km: checked

Als ich dem Chef mitteilte, dass ich mich für den Ötztaler angemeldet habe, meinte er, dass ich zusehen solle, dass ich mit 4.500km dahin fahre (das ist seine Erfahrung). Klar sollten das nicht einfach nur 4.500km sein, aber damals schaute ich eher wie ein… lassen wir das… 😉 Am vergangenen Wochenende nun war es passiert und ich bin über die 5.000er Marke gehüpft. Schon irgendwie ein gutes Gefühl, muss ich ja gestehen.

Wobei es zu Beginn das Jahres gar nicht so gut aussah. Denn im Januar war quasi nix los, im Februar kam dann Mallorca (woran ich mich immer wieder sehr gern erinnere). Der März war mies – streichen wir den einfach und der April… der macht sowieso was er will.

Stand August 2010

Stand August 2010

Es waren sogar drei „Wettkämpfe“ dabei – wo ich schonmal schnuppern durfte, wie es sich so anfühlt im Eimer zu sein 😀 – ein tolles Gefühl, kann ich nur sagen.

Und jetzt werde ich noch ein paar GA-Fahrten machen, hier und da ein Intervall tätigen und aufpassen, dass ich mich nicht tot mache bis zum Ende des Monats.

3 Kommentare

  1. bbbaschtl

    Sieht gut aus, jetzt noch zwei Wochen locker rollen und Du bist am 29. in Topform. 🙂

    Antworten
  2. Martin (Beitrag Autor)

    Deine Worte in Gottes Ohren 🙂 .

    Antworten
  3. Pingback: 2010 war ein sportlich erfolgreiches Jahr | Rennrad Tischtennis Laufen und anderes

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.